Käserei

Zwischen den beiden idyllischen Reussstädtchen Bremgarten und Mellingen liegt im Dorf Künten die letzte traditionelle Käserei im Kanton Aargau.

Als die Käsereigenossenschaft Künten 1985 einen Käser suchte, übernahm Sepp Brülisauer aus dem St. Gallischen Rossrüti die Käserei trotz damals schwierigen Umständen. Vom Staat wurde vorgeschrieben welche Käsesorten zu produzieren sind. Die Käsereien durften keine eigenen Sorten entwickeln.

Sepp Brülisauer tat es trotzdem, weil er überzeugt war, dass die Konsumenten regionalen Käse wollten und man mit eigenen Sorten erfolgreicher ist. Schlussendlich war es das Erfolgszept für die Käserei in Künten. Denn nachdem der Schweizer Käsemarkt 1995 endlich liberalisiert wurde, hatte er einen bereits einen Vorsprung gegenüber anderen Käsereien.

 In den darauf folgenden Jahren haben Sepp Brülisauer und seine Frau Sibylle aus einer ehemals kleinen Tilisiterkäserei  einen modernen Käsebetrieb gemacht. Immer wieder haben sie in moderne Infrastukturen investiert und das Käselager kontinuierlich ausgebaut.

25 Spezialitäten wurden in all den Jahren entwickelt und produziert, darunter echte Verkaufsschlager wie der „Urchrüter“. Sepp’s Spezialitäten bereicherten die schweizerische Käsepalette um so manche Köstlichkeit.

Im April 2020 fand nach 35 schönen und intensiven Jahren die Übergabe an eine jüngere Generation statt. Mit Fabian Spielhofer haben Sepp und Sibylle Brülisauer einen engagierten und kompetenten Nachfolger gefunden, der ihre Geschäftsphilosophie und die hohen Qualitätsansprüche weiter verfolgen wird.